360⁰ Digitalcheck auf mediorbis

Der Gesundheitscheck für Ihre Praxiswebsite

  • 5 Fachexperten untersuchen Ihre Praxiswebsite auf Herz und Nieren
  • Offenlegung der Schwächen und Potentiale
  • sichere Entscheidungsgrundlage für Investitionen

Fünf Fachexperten durchleuchten Ihre Praxiswebsite nach den Themen: Datenschutz, Sprachkultur, Nutzererfahrung, Technologie und Sichtbarkeit.

IT Consulting

Was bringt der 360⁰ Digitalcheck?

Was bringt der 360⁰ Digitalcheck im Web-Consulting
Was bringt der 360⁰ Digitalcheck im Web-Consulting?

Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck bietet Ihnen professionelles Web-Consulting:

Durch Umsetzung der Resultate entdecken mehr User als zuvor Ihre Praxis bzw. Ihr Unternehmen. Typisch für sogenannte Digital Due Diligence: Erkennen Sie die Stärken und Störungen in Ihrem Internet-Auftritt – durch die IT-Beratung unserer Spezialisten für Datenschutz, Nutzererfahrung, Sichtbarkeit, Sprachkultur und Technologie.

Erhalten Sie einen übersichtlichen Report über den Zustand Ihrer Website. Die Untersuchung zeigt, wie Sie im Web angenehm und kompetent auffallen. Somit können Sie Ihre Investitionen für Online-Präsenz und digitale Infrastruktur effizient und mit Präzision steuern.

EXPERTENTEAM IT-CONSULTING

Sprachkultur
Mira Ross-Büttgen
Magister Artium
LinkedIn Profil
Datenschutz
Konrad Mauermann
Sachverständiger
LinkedIn Profil
Nutzererfahrung
Uwe Brandt
UX/UI-Designer
LinkedIn Profil
Technologie
Michael Burns
Computer Ingenieur
LinkedIn Profil
Sichtbarkeit
Neven Micanovic
SEO Experte
LinkedIn Profil

FOKUSTHEMEN IM CHECK

it-consulting-datenschutz
Datenschutz

Beachten Sie den Datenschutz? Mängel schaden Ihnen und den Besuchern sogar auf der allerschönsten Website. Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, führen zu Abmahnungen und hohen Kosten. Lassen Sie überprüfen, ob Ihr Internet-Auftritt wirklich alle gesetzlichen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit erfüllt – vom mediorbis IT-Consulting.

Bestehen Lücken in der Datenschutzerklärung? Folgen die Einstellungen und rechtlichen Hinweise im Kontaktformular den aktuellen Empfehlungen zum Datenschutz? Sind sämtliche Web-Seiten nach dem sicheren SSL-Verfahren verschlüsselt? Wie verarbeitet die Website die Besucherstatistiken und andere Aufgaben externer Dienstleister? Juristen misstrauen beliebten Tools wie Google Analytics, das individuelle Daten von Usern aufzeichnet … Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck deckt mögliche Mängel fundiert auf, erläutert sie und bietet Handlungsempfehlungen. Dabei berücksichtigt das mediorbis Web-Consulting stets die neuesten Entwicklungen im Bereich der DSGVO.

Sie sind auf der Suche nach einem Anwalt, der Sie weitergehend in Sachen Datenschutz berät? Auf Ärzte spezialisierten juristischen Beistand finden Sie im mediorbis Beraterverzeichnis. Einfach mal in den Bereich Fachanwalt Medizinrecht schauen!

©iStock.com/marchmeena29



it-consulting-sprachkultur
Sprachkultur

Content Marketing steht im Web-Consulting dafür, User durch hochwertige Inhalte anzuziehen. Ein Rechtschreibfehler hier, eine grammatikalische Ungenauigkeit dort … Durch solch scheinbar kleine Defizite schwindet das Vertrauen der User. Und korrekte Orthografie ist noch nicht alles, wie Ihnen der mediorbis 360⁰ Digitalcheck veranschaulichen wird.

Stil und Sprachkultur einer glaubwürdigen Website sollten bewährten Methoden wie dem KISS-Prinzip folgen: „Keep it short and simple!“, zu Deutsch „Halte es kurz und einfach!“. Ihre Besucher möchten die Wörter und Sätze leicht verstehen. Die Informationen sollen nützlich sein, durch präzise Darstellung überzeugen und die Leser fesseln.

Dafür ist auch die emotionale Sprachebene wichtig: Fühlen sich die Website-Besucher individuell angesprochen? Spiegelt die Sprachkultur das Leitbild des Unternehmens bzw. der Arztpraxis wider? Welche sprachlichen Mittel markieren die Corporate Identity? Das alles erfahren Sie im 360° Digitalcheck. Fundiert, ausgewogen, belastbar.

©iStock.com/anyaberkut



it-consulting-nutzererfahrung
Nutzererfahrung

User-Experience-Design (UX-Design) steuert die Nutzererfahrung: Stöbern Besucher durch sämtliche Web-Seiten und lassen sich zu Aktivitäten verführen? Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck bewertet, welche Gefühle Ihre Website und die einzelnen Elemente auslösen. Chaotische Endlostexte, defekte Links und zwecklose Grafiken verscheuchen Website-Besucher. Praktische Hilfsmittel, relevante Bilder und zweckmäßige Strukturen reizen – zum Weiterlesen, zum Abo eines Newsletters, zur Kontaktaufnahme …

Gleichzeitig erleichtert User-Interface-Design (UI-Design) den Zugang: Buttons, Formulare, Icons und Menüs ersetzen komplizierte Eingaben. Dabei erwarten Besucher bestimmte Reaktionen, wie beim Druck auf den einzigen Knopf einer klassischen Schreibtischlampe. Solch ein Schalter bildet die Schnittstelle (Deutsch für „Interface“) zwischen Mensch und Maschine. Der 360⁰ Digitalcheck beurteilt Aussehen und zugehörige Funktionen. Beispiel für ein Ziel: Surfer im Web vereinbaren einen Termin beim Zahnarzt, indem sie ein Datum aus einer Liste auswählen und Ihren Namen eintragen.

Sie möchten mehr erfahren? Schauen Sie doch mal in den Bereich Webdesign für Ärzte!

©iStock.com/FangXiaNuo



it-consulting-technologie
Technologie

Nur noch selten schreiben Nerds mühsam HTML- und CSS-Zeilen. Jetzt verwalten Content-Management-Systeme, kurz CMS, wie TYPO3 oder WordPress die Bauelemente (Absätze, Header, Menüs etc.). Zudem erlauben CMS, dass Mitarbeiter gemeinsam Projekte gestalten – je nach Bedarf in unterschiedlichen Rollen zwischen Administrator und Autor. Module wie Plugins ermöglichen professionelle Anwendungen, Designs und Strukturen.

Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck deckt technologische Stärken und Schwächen einer Internet-Präsenz auf und zeigt, worauf bei Systemanalyse und Performanceanalyse zu achten ist. Dazu gehören Page Score, Page Speed und andere Leistungsmerkmale. Mit diesem Wissen können Sie auf Trends reagieren und die Website an die Bedürfnisse der User anpassen.

Planen Sie auch Sicherungskopien und Updates: So läuft Ihr Internet-Auftritt zuverlässig.

©iStock.com/monsitj



it-consulting-sichtbarkeit
Sichtbarkeit

Suchmaschinenoptimierung (SEO) hilft Arztpraxen und Unternehmen im Gesundheitssektor, die Sichtbarkeit ihrer Website bei Google zu erhöhen: Wenn User z. B. nach „Urologe“ in Stadt X recherchieren, sollte der Internet-Auftritt eines örtlichen Spezialisten weit oben auf der Ergebnisliste auftauchen. Ein hoher Sichtbarkeitsindex bei relevanten Keywords signalisiert, dass sich Ihre Website im Ranking durchsetzt und der zugehörige Link auffällt.

Sichtbarkeit zeigt Ihnen, wo sie im Vergleich mit Wettbewerbern stehen. Der mediorbis 360° Digitalcheck prüft, ob Ihre Domain Ihre Absichten unterstützt. Wir testen die SEO und erläutern Kennzahlen (Key Performance Indicators – KPI) wie Absprungraten, Clicks, Konversionsraten, Page Impressions, Unique Visitors, Visits etc. Nach dem Kontrollieren und Analysieren kommt das Optimieren. Mit dem 360° Digitalcheck erhalten Sie qualifizierte Verbesserungsvorschläge für Ihr Website-SEO.

Sie möchten mehr über Suchmaschinenoptimierung erfahren! Schauen Sie doch mal in den Bereich SEO für Ärzte.

©iStock.com/cosmin4000



mediorbis hat den Webauftritt unserer 4 Praxen umgesetzt.
Das Entwicklerteam war durchweg professionell.
Die Positionierung unserer Webseite bei Google spricht für sich.
Wir sind 100 % zufrieden.

Dr. med. Christopher Wild
Facharzt Innere Medizin - ZIAM Landshut

FAQ

Welche Ärzte, Kliniken und Unternehmen profitieren vom 360⁰ Digitalcheck?

Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck lohnt sich für Unternehmen im Gesundheitssektor. Dazu gehören u. a. alle Anbieter von Leistungen für Patienten:

• Apotheken
• Arztpraxen
• Kliniken
• Physiotherapeuten
• Psychiatrische Einrichtungen
• Reha-Zentren
• Sanitätshäuser
• Zahnärzte

In den Gesundheitsberufen wächst die Bedeutung vom Internet. Doch niedergelassene Ärzte und andere Gesundheitsdienste besitzen mitunter nur eine digitale Visitenkarte. Oder sie basteln langweilige Übersichten der Adresse, Sprechstunden und Therapieformen. Damit verpassen sie Chancen:

• den Aufwand für Verwaltung zu senken
• die Praxis oder Klinik noch effizienter als bisher zu managen
• Informationen gezielter als Wikipedia zu liefern
• neue Patienten bzw. Kunden zu gewinnen
• Probleme von Patienten bzw. Kunden außerhalb der Sprechstunden und Geschäftszeiten zu lösen
• schnell und seriös auf die Coronakrise und andere Sorgen zu reagieren
• Stammkunden oder treue Patienten zu halten
• Termine leicht zu vereinbaren
• Vertrauen durch Engagement zu wecken
• wissbegierige Patienten vorab zu beraten

Im 360⁰ Digitalcheck untersuchen und bewerten fünf Experten Ihre Website. Vertrauen Sie den Ergebnissen, um anschließend Ihren Internet-Auftritt zu optimieren: Ohne große Mühe profitieren Sie dauerhaft von der Analyse.
©iStock.com/semreco

Wie hängt Web-Consulting mit IT-Consulting zusammen?

IT-Consulting bedeutet auf Deutsch: IT-Beratung. IT-Consultants entwickeln, starten, warten und untersuchen Systeme zur Datenverarbeitung. Sie übernehmen Aufträge von der Ziel- und Strategieentwicklung über die Umsetzung bis hin zur Evaluation – also der sach- und fachgerechten Bewertung von IT-Anlagen sowie ihren Netzen. Im Web-Consulting verstehen viel Berater ihren Job als spezielle Dienstleistung im IT-Consulting: Sie erledigen Aufgaben etwa für Online-Marketing, SEO, Webdesign oder Web Development (Programmierung für Web-Anwendungen).

Beim mediorbis 360⁰ Digitalcheck bringen die Experten ihre unterschiedlichen Erfahrungen im Web-Consulting ein. Sie überprüfen und beurteilen Websites: Welche Ansprüche erfüllen diese Internet-Auftritte bei Datenschutz, Nutzererfahrung, Sichtbarkeit, Sprachkultur und Technologie? Ärzte, Kliniken und Unternehmen aus dem Gesundheitssektor verbessern die Abläufe durch IT-Consulting – z. B. für Social Media, Terminverwaltung, Vernetzung mit Krankenkassen oder Austausch von Untersuchungsergebnissen. Bei der Patientenakquise hilft hingegen besonders Web-Consulting.
©iStock.com/Andrii Zorii

Was ist Digital Due Diligence?

Due Diligence greift tiefer als eine gewöhnliche Unternehmensprüfung: Experten für Due Diligence untersuchen Stärken und Schwächen von Unternehmen. Sie durchleuchten z. B. eine gesamte Klinik – oder etwa ausschließlich die Ambulanz. Digital Due Diligence legt den Schwerpunkt auf die IT-Systeme mit ihren Prozessen. Aus ihren Beobachtungen ermitteln die Berater die Chancen und Risiken. Die Consultants nutzen die Ergebnisse mitunter, um den Wert eines Unternehmens oder eines Segments zu ermitteln – z. B. vor größeren Investitionen oder vor einem Verkauf.

Der 360⁰ Digitalcheck folgt den strengen Maßstäben der Digital Due Diligence. Die meisten Auftraggeber übernehmen gerne die Vorschläge im Abschlussreport. Dadurch ergreifen sie die Chancen ihrer optimierten Website.
©iStock.com/LaylaBird

Warum soll eine Arztpraxis auf Datenschutz achten?

Nicht alleine Ärzte sind verpflichtet, Datenschutz und Datensicherheit zu wahren: So verbietet Art. 9 DSGVO die Verarbeitung von Gesundheitsdaten – außer etwa „für Zwecke der Gesundheitsvorsorge oder der Arbeitsmedizin“. Das Bundesdatenschutzgesetz BDSG nennt die Voraussetzungen für eine Verwertung solcher Informationen über Patienten. Weitere Vorschriften wie eine Richtlinie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung behüten die sensiblen Daten. Zudem gilt die ärztliche Schweigepflicht auch im Internet.

Zum Beispiel Psychotherapeuten oder Kliniken zum Drogenentzug üben täglich Diskretion. Aber letztlich ziehen Gesundheitsdienste aus den Gesetzen und Regeln ähnliche Konsequenzen wie Firmen: Sie verteidigen die Website technisch gegen Angriffe auf persönliche Daten. Außerdem schreiben sie eine detaillierte und individuelle Datenschutzerklärung. Sie ernennen einen Datenschutzbeauftragten, sobald mindestens 20 Personen regelmäßig Daten automatisiert verarbeiten: Wenn also ein größeres Ärztezentrum Termine online vereinbart, müssen Besucher den Datenschutzbeauftragten auf der Website erkennen. Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck überprüft die Qualität der Schutzmaßnahmen.
©iStock.com/LeoWolfert

Wann spielen UX-Design und UI-Design eine Rolle?

UX-Design und UI-Design sollten eine Website immer prägen. Geschicktes UX-Design vermittelt angenehme Erlebnisse. Langeweile und Leere verärgern die Besucher – dann handeln sie nach dem Motto: „They Never Come Back“! Abwechslung und Relevanz erfreuen die Zielgruppe. Auf diese Weise vertrauen User der Website und den Köpfen im Hintergrund: Der wertvolle Erstkontakt verleitet zur Rückkehr auf diese Seiten und zur Kontaktaufnahme mit der Praxis bzw. dem Unternehmen. UX-Design hilft, treue Patienten oder Stammkunden zu gewinnen.

UI-Design indes bewirkt, dass sich die User zügig zurechtfinden – man kennt diesen Ansatz von Supermarkt-Ketten. Wie die Tiefkühltruhe und die Kasse müssen die Schnittstellen auf der Website erwartungsgemäß funktionieren. Mangelhaftes UI-Design kennzeichnet beispielsweise einige Anmeldeportale für die Corona-Impfung: Das Formular akzeptiert ausschließlich bestimmte Formatierungen etwa für die Telefonnummer. Wenn jemand nach der Vorwahl ein Leerzeichen setzt, erscheint eine rätselhafte Fehlermeldung. Hinweise zum verlangten Format fehlen. Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck deckt solche – von den Betreibern oft unbemerkten – Pannen auf.
©iStock.com/MangoStar_Studio

Wen interessieren Sichtbarkeit und andere Kennzahlen?

Sofern ein Unternehmer online auftritt, darf er seine Website nicht halbherzig betreiben: Zu wenige User registrieren diesen Internet-Auftritt, und Google missachtet die bescheidenen Seiten. Zum Beispiel Clicks und Page Impressions verkünden den Erfolg oder Misserfolg. Ärzte, Kliniken und Unternehmen aus dem Gesundheitssektor sollten solche KPIs studieren: Geht die medizinische Website in mehr als 1,8 Milliarden Seiten auf der Welt unter?

Schon bevor die Absprungrate bei bedrohlichen 80 Prozent liegt, sollte niemand das Elend hinnehmen. Diese Kennzahlen belegen, dass der erste Eindruck mögliche Patienten enttäuscht. Der Tod im Web naht, falls diese Seiten für die Suchmaschinen nicht existieren. Meistens leidet die Sichtbarkeit darunter, dass der Titel und die Kurzbeschreibung ausschließlich Standardbegriffe enthalten. Ohne originelle Inhalte und Darstellungen versagt der Internet-Auftritt bei Google. Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck verdeutlicht den Auftraggebern, wo sie auf dem richtigen Weg sind und wo Optimierungspotenzial besteht.
©iStock.com/filadendron

Wie beeinflussen Sprachregeln und Sprachstil den wirtschaftlichen Erfolg?

So manche Beziehung scheitert an Missverständnissen und Sprachlosigkeit, denn selbst gut gemeinte Worte überzeugen keineswegs automatisch. Zuerst müssen die Adressaten die Botschaften empfangen, verstehen und akzeptieren. So verhindern Unterstützer und Skeptiker von Impfungen ihre Kriege durch sachliche Argumente und sensible Formulierungen.

Gelegentlich garniert ein Onkologe seine Diagnose mit einem wissenschaftlichen Vortrag. Oder ein Chirurg reagiert auf Ängste vor einer Operation mit „Das wird schon wieder!“ Online verlangen Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden, dass ihre Gesprächspartner die Sorgen und Wünsche wie in der Praxis oder Klinik ernst nehmen. Auf den Webseiten transportiert Schrift die Fakten und Gefühle. Ohne Regeln und angemessenen Stil schwächelt die Kommunikation, bis der Austausch abbricht: Der wirtschaftliche Erfolg schwindet, weil Interessierte als Patienten ausfallen.
©iStock.com/clu

Wie wichtig sind Barrierefreiheit und Responsive Webdesign?

Viele Seiten sperren User mit Sehstörungen und Menschen mit Hörverlusten unbewusst aus. Aber schon das Standesethos veranlasst Angehörige medizinischer Berufe, keine Blockaden auf einer Website aufzubauen. Fehlende Deutsch-Kenntnisse, spärliches Fachwissen und geringe Technikerfahrung – zielgruppengerechte Sprache lindert entsprechende Verständnisprobleme. Darüber hinaus verlangt Barrierefreiheit, keinen Browser und keine Ausstattung zu begünstigen: Besitzer von einem Gerät mit Touchscreen staunen, wenn Seiten nicht überall Berührungen mit dem Finger erlauben.

Jede Website sollte auf Monitoren in jedem Format vernünftig funktionieren und gut aussehen. Verschobene Textblöcke, seltsame Überblendungen und unzureichende Schriftgrößen erschweren Zugriffe. Wenige Leute akzeptieren diese Einschränkungen, zumal mehr als die Hälfte aller Seitenaufrufe über Smartphones laufen: Technische Barrierefreiheit führt zu Responsive Webdesign, das Inhalte und Darstellung an mobile Geräte anpasst. Der mediorbis 360⁰ Digitalcheck enttarnt z. B.:

• Abwesenheit akustischer Ergänzungen
• geringe Kontraste zwischen Schriftfarbe und Hintergrund
• komplizierte Schachtelsätze
• überladene Darstellung auf Handys
• unmögliche Steuerung über Tastatur
• veraltete Strukturierung durch Tabellen
©iStock.com/Olivier Verriest

Was kostet der 360⁰ Digitalcheck für Arztpraxen?

Arztpraxen buchen den praktischen Service zum Sonderpreis von 2.990 € zzgl. 19 Prozent Umsatzsteuer. Bitte geben Sie bei Auftragserteilung die Website an, die wir analysieren und bewerten sollen. Per E-Mail erhalten Sie die Auftragsbestätigung und Rechnung. Die mediorbis-Experten starten den mediorbis 360° Digitalcheck sofort nach Zahlungseingang.
©iStock.com/nortonrsx

Was kostet der 360⁰ Digitalcheck für Unternehmen?

Unternehmen aus dem Gesundheitssektor erhalten den praktischen Service für 10.000 € bis 20.000 € zzgl. 19 Prozent Umsatzsteuer. Der Preis hängt vom Umfang des Internet-Auftritts ab. Bitte teilen Sie uns mit, welche Website analysiert und bewertet werden soll. Gerne lassen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot zukommen! Nach Auftragserteilung erhalten Sie per E-Mail die Auftragsbestätigung und Rechnung. Die mediorbis-Experten starten den mediorbis 360° Digitalcheck sofort nach Zahlungseingang.
©iStock.com/utah778

360° DIGITALCHECK ANFRAGEN

Sie haben Interesse an einem Check Ihrer Website und möchten mehr zu den Konditionen erfahren. Gerne informieren wir Sie telefonisch.

UNSERE IT-CONSULTING SERVICES

[mediorbis-services-list category=“it“]

Suche