Wie viele Menschen nutzen die Versandapotheke?

Versandapotheke: Aktuell (Stand 2021) liegt der Anteil der Bevölkerung in Deutschland, der regelmäßig Medikamente online kauft, bei 62 Prozent. Bei den 16- bis 29-Jährigen sind es sogar mehr als drei Viertel, die ihre Medikamente bei Versandapotheken kaufen. Selbst bei den 65-Jährigen und Älteren liegt der Anteil der Online-Käufer von Medikamenten bei 41 Prozent.

Oliver ist ein moderner Arzt und über neue Innovationen immer auf dem Laufenden. Daher hat er sich auch mit dem Modell der Versandapotheke eingehend beschäftig und dabei erfahren, dass Online-Apotheken auf Rechnung versenden, was seinen Patienten viele Vorteile einbringt. Ob eine Online-Apotheke dabei Versandkosten erhebt, hängt allerdings vom einzelnen Anbieter ab. Oliver rät seinen Patienten, darauf besonders zu achten, wenn diese ihn nach Versand-Apotheken fragen. Da manche ältere Patienten im Umgang mit dem Internet nicht so versiert und daher leicht zu verunsichern sind, wird Oliver immer wieder mit Fragen zu Bestellungen in einer Versandapotheke konfrontiert.

Es geht um die beste Online-Apotheke, um die Frage, ob eine Versandapotheke in Deutschland sitzen muss, oder ob man auch in einer EU-Versandapotheke außerhalb des Landes bestellen kann. Oliver beantwortet solche Fragen aufgrund von rechtlichen Bedenken aber lieber nicht.

Als modern eingestellter Mediziner zögert Oliver nicht, BtM-Rezepte für Cannabis aus der Apotheke auszustellen, wenn er es für indiziert hält. Die Möglichkeit des Bezuges über eine Versandapotheke befürwortet er ausdrücklich, da er die Erfahrung gemacht hat, dass sich nicht jede Apotheke mit Cannabis auskennt. Deshalb empfiehlt Oliver seinen Patienten sogar, eine der spezialisierten Versandapotheken zu kontaktieren, mit denen er kooperiert, um sich angemessen mit dem benötigten Cannabis-Medikament versorgen zu können.

Wenn es aber nicht um die Cannabisblüte geht, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt, kann beispielsweise Cannabisöl in der Apotheke rezeptfrei erworben werden.

Weshalb Versandapotheken?

In Versandapotheken bekommt man alle Arten von Medikamenten.

Oliver führt eine erfolgreiche internistische Gemeinschaftspraxis und möchte technologisch immer auf dem neuesten Stand sein. Videosprechstunden bietet er längst an und trägt damit dem digitalen Zeitalter Rechnung. In diesem Zusammenhang sieht er auch die Versandapo positiv und empfindet die Möglichkeit, in Apotheken auf Rechnung zu bestellen, als moderne Option der Einlösung von Rezepten. Oliver hofft, dass EU-Versandapotheken den Handel mit Medizinprodukten in Zukunft noch weiter revolutionieren werden.

Sie möchten es Oliver gleichtun und Ihre Praxis noch optimaler digitalisieren? Unsere Expertin berät Sie in allen Fragen zu Videosprechstunde & Co – vereinbaren Sie doch gleich einen kostenlosen Termin!

Stationäre ApothekeApothekenversand
+schnelle Beschaffung, meist mit Lieferung frei Hausgünstige Preise bei frei verkäuflichen Produkten
+persönliche Beratung durch mitunter langjährig bekannte Ansprechpartnereinfacher Preisvergleich
+kostenlose Services wie Blutdruckmessung oder ImpfberatungEinkauf bequem von zuhause
  
unterschiedliche Preisgestaltungkeine Akutversorgung
man muss Preise nachfragenmitunter haben die Apotheken hohe Versandkosten
Preisvergleich mühsamanonyme Ansprechpartner bei der persönlichen Beratung
vorhandenes Sortiment nicht auf den ersten Blick ersichtlichSeriosität ist schwer nachprüfbar
Die Vor- und Nachteile der Apotheke vor Ort im Vergleich zu Online-Versandapotheken.

Worauf sollte man bei einer Online-Apotheke achten?

Einkaufen in der Versandapo ist so einfach wie vor Ort.

Eine Online-Drogerie oder Online-Apotheke wirbt üblicherweise mit günstigen Preisen. Das ist aber nicht der einzige Faktor, auf den Sie achten sollten, wenn Sie in einer Apotheke online bestellen. Geht es um OTC-Produkte, unterscheiden sich Bestellungen in einer Versand-Apotheke kaum von anderen Online-Käufen. Denn rezeptfreie Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel oder andere frei verkäufliche Medizinprodukte sind das Eine, aber wie sieht die Abwicklung bei rezeptpflichtigen Medikamenten aus?

Wenn Oliver BtM-Rezepte für Cannabisprodukte ausstellt, übermittelt er das Rezept auf Patientenwunsch direkt an eine spezialisierte Versand-Apo. Dafür stellen die Web-Apotheken Freiumschläge zur Verfügung. Da BtM-Rezepte nur sieben Tage lang gültig sind, muss die Abwicklung schnell gehen. Da kann die spezialisierte Online-Versandapotheke eine prompte Lieferung garantieren.

Kann man bei Online-Apotheken auf Rechnung bezahlen?

In der Onlineapotheke am besten Rechnungskauf auswählen.

Wenn Kunden in Online-Apotheken auf Rechnung bestellen, liegt diese dem Paket bei und kann im angegebenen Zahlungszeitraum beglichen werden. Mit Versandkosten gehen die Anbieter unterschiedlich um. Wenn Sie in Online-Versandapotheken auf Rechnung bestellen möchten, sollten Sie sich also vorher gut informieren, um unschöne Überraschungen zu vermeiden. Gerade im Bereich der frei verkäuflichen Medikamente können vermeintliche Schnäppchen durch erhöhte Portokosten der einzelnen Versandapotheke am Ende teuer werden.

Oliver rät seinen Patienten, online nur auf Rechnung zu kaufen. Viele Anbieter berechnen keine Versandkosten, sodass OTC-Produkte in der Onlineapotheke mitunter wesentlich günstiger sind. Der Kauf auf Rechnung bietet bei solchen Schnäppchen zusätzliche Sicherheit. Wer die Bestellung auf Rechnung anbietet, beweist damit zumindest eine gewisse Seriosität.

Berechnet eine Apotheke immer Versandkosten?

Wählen Sie eine Versandapotheke ohne Versandkosten.

Oliver ist nicht nur ein moderner Arzt, er ist auch als Privatmensch neuen Technologien gegenüber aufgeschlossen. Diese Tatsache und seine begrenzte Zeit veranlassen ihn dazu, häufig in Online-Shops zu bestellen. Daher weiß Oliver aus Erfahrung, dass man als Online-Kunde beim Thema Versandkosten besonders wachsam sein muss. Und genau das sagt er seinen Patienten auch immer, wenn sie ihn nach der Möglichkeit einer Apotheken-Lieferung fragen. Denn die Bestellung in einer Versandapotheke kann Versandkosten mit sich bringen. So manche Apotheke bietet den Versand kostenlos an, darüber muss man sich vorab informieren. Denn es gibt keine gesetzlichen Vorgaben über Versandkosten, die eine Apotheke berechnen darf.

Oliver rät seinen Patienten, bei Online-Bestellungen eine Apotheke nur auszuwählen, wenn diese keine bzw. angemessene Versandkosten berechnet und zudem auf Rechnung versendet.

Welche Cannabis-Sorten bekommt man in der Apotheke?

CBD bekommt jeder in der Apotheke, Cannabis gibt´s nur auf Rezept.

In Deutschland gibt es nicht viele Versand-Apotheken, die verschreibungspflichtige Cannabisprodukte wie THC- Tropfen anbieten. Anders verhält es sich mit CBD aus Apotheken, denn dabei handelt es sich um frei verkäufliche Cannabidiol-Produkte. CBD-Medikamente und ähnliche Artikel werden heutzutage sogar in Drogerien angeboten. CBD aus der Apotheke hat jedoch den Vorteil der kompetenten Beratung.

Denn im Gegensatz zu Cannabisblüten sind CBD-Tropfen in der Apotheke frei verkäuflich. Cannabidiol kaufen in der Apotheke ist also erlaubt, denn ein beliebiges CBD-Medikament oder CBD-Kapseln sind in jeder Apotheke ohne Rezept zu haben. Zwischen CBD und Cannabisblüten besteht ein großer Unterschied, den Oliver seinen Patienten immer wieder erklären muss. Denn Cannabisblüten unterliegen dem Betäubungsmittelgesetz und sind somit verschreibungspflichtig.

Auf Rezept: Cannabis aus der Apotheke

Cannabis gibt´s in der Apotheke nur auf BtM-Rezept.

Das Gesetz erlaubt die Verordnung von getrockneten Cannabisblüten und -extrakten in standardisierter Qualität.

Gesetzesrelevante Arzneimittel dürfen die Wirkstoffe Dronabinol oder Nabilon enthalten.

Die Menge der Cannabisblüten, die der Arzt einem Patienten innerhalb von 30 Tagen verordnen darf, ist auf 100 Gramm beschränkt.

Schauen Sie sich in unserem Ratgeber Medizinisches Cannabis um, wenn Sie das Thema vertiefen möchten.

Weshalb bietet eine Apotheke Cannabis an?

CBD aus der Apotheke ist eine Handelsware, THC jedoch ein Betäubungsmittel.

Bei frei verkäuflichem CBD aus der Apotheke geht es um gewöhnliche Handelsware. Im Gegensatz zu CBD sind Cannabisblüten oder THC-Tropfen aber Betäubungsmittel. Eine Apotheke, die sich auf Cannabis spezialisiert hat, muss sich mit den verschiedenen Cannabisprodukten gut auskennen und diese auch in ihrem Lager vorhalten bzw. mit Anbietern zusammen arbeiten, die schnelle Lieferungen gewährleisten. Denn darauf verlassen sich die verschreibenden Ärzte.

Weil Oliver auf langfristige Zusammenarbeit mit den Partnerapotheken baut, empfiehlt er seinen Patienten eine telefonische Kontaktaufnahme vor der ersten Rezeptbestellung. Denn wer in der Versandapotheke Cannabis bestellt, kauft erklärungsbedürftige Arzneimittel und der Apotheker muss seiner Aufklärungspflicht nachkommen. Selbstverständlich verlangt der Versand von Betäubungsmitteln auch besondere Vorsichtsmaßnahmen. Eine Registrierung durch jeden einzelnen Patienten ist deshalb unbedingte Voraussetzung für die Belieferung.

Welche Wirkung hat eine Cannabisblüte?

Cannabisblüten gibt es in vielen verschiedenen Sorten.

Die Wirkung von Cannabis hängt stark von den Inhaltsstoffen ab. Neben THC und Cannabidiol enthält die Pflanze beziehungsweise Cannabisblüte auch Terpene wie beispielsweise Myrcen, Limonem oder Pinen. Die Wirkung hängt maßgeblich von Gesamtzusammensetzung und Applikationsform ab. Wenn Oliver ein BtM-Rezept für Cannabis ausstellt, muss er also sehr präzise angeben, was sein Patient erhalten soll. Solche Blüten aus der Apotheke sind beinahe eine Wissenschaft für sich.

Wer Cannabisblüten kaufen oder verkaufen will, sollte sich mit den verschiedenen Sorten beschäftigen, weil diese sich beispielsweise durch den THC-Gehalt unterscheiden. Cannabis indica wirkt eher entspannend, während der höhere THC-Anteil im Cannabis sativa einen anregenden Effekt bewirkt. Ein allgemeingültiges Bewertungssystem existiert nicht. Ab einem THC-Gehalt von 20 Prozent spricht man von starker Wirksamkeit.

Was kostet Cannabisöl in der Apotheke?

Cannabisöl kaufen Sie am besten nur in der Apotheke.

Cannabisöl kaufen? Nur in der Apotheke! Das rät Oliver seinen Patienten. Denn auch ein frei verkäufliches Cannabis-Medikament kann Nebenwirkungen haben und ist daher beratungsbedürftig. Wenn es um verschreibungspflichtiges medizinisches Cannabis und die verschiedenen Sorten geht, berät Oliver seine Patienten selbst. Die Kosten für Hanf als Arzneimittel werden von den Krankenkassen übernommen. Vorausgesetzt, dass Oliver begründen kann, warum er seinem Patienten gerade dieses Mittel verschrieben hat. Nach dem Cannabis-Gesetz muss der Arzt nachweisen, dass kein anderes Präparat helfen könnte.

Frei verkäufliche Cannabis Medikamente muss der Patient indes selbst bezahlen. Der Preis richtet sich dabei nach der CBD-Konzentration:

KonzentrationDurchschnittspreis pro Fläschchen
5 ProzentEtwa 25 – 60 Euro
10 ProzentEtwa 42 – 90 Euro
15 ProzentEtwa 55 – 125 Euro

Welche Versandapotheke ist vertrauenswürdig?

Am vertrauensvollsten sind deutsche Versandapotheken.

Deutsche Versandapotheken, die medizinisches Cannabis in ausreichender Vielfalt am Lager haben, gibt es nicht viele. Dennoch müssen Ärzte und Patienten ihre beliefernde Cannabis-Apotheke mit Bedacht auswählen.

Eine Übersicht vertrauenswürdiger Anbieter:

Medizinisches-Cannabis-ApothekeStandort
Grünhorn ApothekeLeipzig
Walburga-ApothekeWerl
Centro-ApothekeHamburg
Marien-ApothekeSiegsdorf
MediosapothekeBerlin

Oliver geht die Kooperationen mit einer Versandapotheke nur ein, wenn diese besondere Sorgfalt walten lässt. Seine Partnerapotheken stellen den betroffenen Patienten einen Cannabis-Ausweis zur Verfügung, der die Abwicklung erleichtern soll. Da der Anbieter den Kunden i. d. R. nicht persönlich kennenlernt, soll dieser Ausweis Sicherheit und Transparenz für beide Seiten gewährleisten.

Der Ausweis enthält Informationen über

  • die Identität des Patienten
  • die Cannabisprodukte, die er einnimmt
  • das Vorhandensein einer ärztlichen Verordnung dieser Produkte
  • die Bestätigung darüber, dass der Patient regelmäßig Cannabis einnehmen muss

Welchen Stellenwert haben Versand-Apotheken in Deutschland?

Der Online-Handel mit Medikamenten boomt, daran sind auch Versandapotheken in Deutschland beteiligt.

Seit im Jahr 2004 die Preisbindung für rezeptfreie Arzneimittel aufgehoben wurde, boomt der Online-Markt. Oliver rät seinen Patienten allerdings zur Vorsicht bei Bestellungen in reinen Online-Versand-Apotheken. Um seriöse Anbieter zu identifizieren, hat die EU im Jahr 2015 ein Gütesiegel eingeführt. Das EU-Sicherheitslogo bekommt jede Online- Apotheke verliehen, die im Versandhandels-Register erfasst ist.

Die Versandapotheke im Aufwind

  • Um 17 Prozent stiegen die Umsätze der Versand-Apotheken im Jahr 2016, im stationären Bereich waren es lediglich 1,6 Prozent.
  • Rund 3.000 der insgesamt 19.400 stationären Apotheken hatten im Jahr 2018 eine offizielle Versanderlaubnis nach §11a Apothekengesetz, allerdings fungieren nur 5 Prozent davon tatsächlich auch als Versandapotheke.
  • Etwa 62 Prozent der Deutschen bestellen regelmäßig ihre Medikamente online in der Versandapotheke. Das hat eine Bitkom-Umfrage aus dem Jahr 2021 ergeben.
  • Cirka 66 Prozent der Kunden haben schon einmal online Medikamente bestellt, so das PWC Healthcare Barometer 2019.
  • Rund 93 Prozent der Käufer in Versandapotheken geben an, mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis und der Qualität eher oder sehr zufrieden zu sein.
  • Etwa 73 Prozent der deutschen Patienten würden laut IQVIA Marktbericht 2018 ein E-Rezept nutzen.

Was macht eine internationale Versandapotheke in Deutschland?

So manche internationale Apotheke hat sich auf den Import nach Deutschland spezialisiert.

Manche Medikamente sind zwar nicht zugelassen, dürfen aber über Versandapotheke nach Deutschland eingeführt werden. Diese kann man über internationale Apotheken in Deutschland beziehen, wenn sie sich auf den Import spezialisiert haben. Ob Medikamente, homöopathische Arzneien oder Nahrungsergänzungsmittel, eine internationale Apotheke kann in Deutschland viele Artikel bestellen, die Patienten sonst nicht beziehen könnten. Niedergelassene Ärzte, andere Apotheken, der pharmazeutische Großhandel, Kliniken oder Tierarztpraxen – die internationalen Versandapotheken in Deutschland sind der richtige Ansprechpartner für alle.

Wie finde ich die beste Online-Apotheke?

Welches ist die beste Online Apotheke? Mitunter keine einfache Frage.

Die Frage ‚Welches ist die beste Online-Apotheke?‘ hört Oliver oft. Es gibt viele gute Anbieter. Welches die beste Versandapotheke ist, muss aber jeder selbst herausfinden. Für den einen Patienten ist bei seiner Shop-Apotheke die Lieferdauer oberstes Qualitätskriterium. Ein anderer legt größeren Wert darauf, dass eine Apotheke liefern kann, was er bestellen möchte. Denn nicht jede Liefer-Apotheke hat auf Lager, was der Einzelne gerade benötigt.

Wer sich fragt ‚Welche ist die beste Online-Apotheke?‘ sollte herausfinden, ob auch seine lokale Apotheke eine Lieferung anbietet. Für manchen Kunden die beste Option. Vor allem, wenn er bei seiner Apotheke schnelle Lieferung am wichtigsten findet. Da punktet der stationäre Anbieter, wenn das Produkt am Lager ist. Dann übertrifft selbst die beste Online-Apotheke die schnelle Lieferung nicht.

Wieso nehmen EU-Versandapotheken zu?

Die EU-Versandapotheke erfreut sich in Deutschland wachsender Beliebtheit.

Die steigende Beliebtheit der EU-Versandapotheke gründet sich auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes aus dem Jahr 2016. Zugunsten des freien Warenverkehrs wurde entschieden, dass die deutsche Arzneimittelpreisverordnung für ausländische Versandapotheken nicht gilt. Eine Versandapotheke aus Holland kann Deutschen also Schnäppchenpreise anbieten. Und genau das tun Online-Apotheken aus Holland seitdem auch, deshalb kann eine deutsche Versandapotheke da nur schwerlich mithalten.

Außerdem kann man in einer Online-Apotheke aus Holland Präparate kaufen, die eine Apotheke in Deutschland nicht anbietet. Viele Medikamente liefert die Holland-Apo ohne Rezept. Auch manche Tierarzneimittel sind in der Internetapotheke aus Holland leichter zu bekommen. Kein Wunder, dass die Apotheken der Niederlande Zulauf verzeichnen. Aber auch in der Online-Apotheke aus Österreich oder in der Online-Apotheke aus Frankreich können deutsche Patienten günstig einkaufen.

Oliver interessiert sich für Online-Apotheken als Digitalisierungsmöglichkeiten mit Potenzial. Wenn Sie auch mehr über das Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen erfahren möchten, dann ist mediorbis für Sie der richtige Ansprechpartner. Lesen Sie den Ratgeber und vereinbaren Sie eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung.

Bildquellen zum RatgeberWelche Vorteile bietet eine Versandapotheke?“

Bild 1: iStock.com/inside-studio, Bild 2: iStock.com/alvarez, Bild 3: iStock.com/Tero Vesalainen, Bild 4: iStock.com/alexsl, Bild 5: iStock.com/Fokusiert, Bild 6: iStock.com/alvarez, Bild 7: iStock.com/anankkml, Bild 8: iStock.com/Елена Рубан, Bild 9: iStock.com/ArtistGNDphotography, Bild 10: iStock.com/Gwengoat, Bild 11: iStock.com/MARHARYTA MARKO, Bild 12: iStock.com/Bet_Noire, Bild 13: iStock.com/marchmeena29, Bild 14: iStock.com/JARAMA

Suche