Was sind Hanfsamen?

Hanfsamen sind botanisch betrachtet eigentlich Nüsse und schmecken leicht süßlich und typisch nussig. Die Samen der Hanfpflanze (lateinisch Cannabis) zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an den gesunden Fettsäuren Omega-6 und Omega-3 aus sowie weiteren wertvollen Proteinen, Vitaminen und Spurenelementen.

Hanfsamen ob geschält, ungeschält, in Natur, geröstet oder als Öl – unbestritten ist: sie haben außergewöhnlich viele gesunde Nährstoffe. Die verschiedenen Wirkungen, die Hanfsamen beziehungsweise dem Öl nachgesagt werden sind sagenhaft. Von genereller Gesundheit bis ins hohe Alter über den Alterungsprozess verlangsamend, entzündungshemmend, gut für die Verdauung, leistungsfördernd und auch zum Abnehmen wird der Verzehr von Hanfsamen / Hanfsamen-Öl empfohlen.

Die meisten dieser Versprechungen sind bisher allerdings noch nicht wissenschaftlich erwiesen. Fakt ist jedoch, dass sie reich an den gesunden, mehrfachgesättigten Fettsäuren sind, und viele wertvolle Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten. Ebenso wie die zahlreichen lebensnotwenigen Aminosäuren, was sie zu einem wichtigen Lieferanten für leicht verfügbares pflanzliches Eiweiß macht. Ein Vorteil, den insbesondere auch Vegetarier und Veganer zu schätzen wissen.

Die gemittelten Nährwerte von verschiedenen Sorten im Überblick:

 geschälter Hanfsamen100 g
Energie590 kcal
Fett52 g
Ballaststoffe3,8 g
Eiweiß31 g
Kohlenhydrate2,5 g (2,5 g Zucker)

Außerdem enthalten sie erwähnenswerte Mengen an Provitamin A und den Vitaminen B1, B2, B3, B6 und E sowie Eisen, Magnesium und Zink. Im Gegensatz zu manchen Hanfpflanzen, beziehungsweise deren Blüten und blütennahen Blättern, ist die verbotene psychoaktive Substanz THC nicht in ihnen enthalten. Dementsprechend wirken sie auch nicht berauschen. Und sind ganz legal im Internet zu bestellen oder vor Ort in Reformhäusern, Drogerien oder auch im Supermarkt zu beziehen.

Damit Sie alle Vorteile von Hanfsamen genießen können, aber stehts auf der richtigen Seite des Gesetzes bleiben, haben wir alle wichtigen Infos zum Thema für Sie zusammengestellt.

Hanfsamen kaufen
Lose Hanfsamen für den Online-Verkauf.

Ob Sie Hanfsamen online bestellen oder lieber etwa im dm, Rossmann oder REWE um die Ecke kaufen, ist sicher eine persönliche Vorliebe. Bei den Angeboten im Internet gibt es aber vor allem eines zu beachten: Der Unterschied zwischen Angeboten von Seeds – auf Deutsch Samen – zum Verzehr und zum Anbau.

Hanfsamen zum Verzehr werden aus Nutzhanf (THC-Gehalt unter 0,2 Prozent) gewonnen. Für den Verbraucher wird bei Angeboten von Hanf als Nahrungsmittel nicht zwischen verschiedenen Cannabissorten unterschieden. Im Gegenzug bedeutet das, wenn Ihnen eine Fülle unterschiedlichster Sorten im Internet angeboten werden, sind Sie auf einer Seite für Hanfpflanzen zum Anpflanzen für – in der Regel THC-haltige – Marihuanas gelandet. Marihuanas nennt man die getrockneten Blüten der Cannabispflanze.

Das ist erst einmal kein Problem. Denn der Erwerb und Besitz jeglicher Art ist völlig legal, da sie sowieso kein THC enthalten. Allerdings ist in Deutschland genauso generell auch selbst das keimen lassen von Hanfsamen verboten. Egal, um welche Sorte es sich handelt. Wer mit Hanfsamen jedoch sein Müsli, Brot oder auch mit Hanföl seinen Salat eine besonders gesunde Note verpassen will, wird den Unterschied schnell registrieren und schon allein des Preises wegen die „richtigen“, zum Verzehr geeigneten bestellen.

Übrigens: Wenn Sie nach “Cannabissamen bestellen Erfahrungen“ googeln, geraten Sie eher in Foren von Cannabis-Freizeitkonsumenten als unter Anhänger der feinen Küche.

Kauf von Cannabis-Samen: Darauf sollten Sie achten!

Hanfsamen kaufen; Anbau
Hanfsamen kaufen Viele gerne in Bio-Qualität.

Wer Hanfsamen zum Verzehr kaufen möchte, steht an sich nur vor zwei Entscheidungen: diese Samen aus biologischem oder konventionellem Anbau und geschälte oder ungeschälte Arten. Bei Bio-Hanfsamen wird auf Gentechnik und dem Einsatz von Pestiziden verzichtet. Durch den chemiefreien Anbau profitieren auch die Bauern und die Umwelt. Und der Verbraucher erhält ein natürliches Produkt.

Doch es muss nicht immer Bio sein, auch Produkte aus herkömmlicher Landwirtschaft entsprechen oft hohen Standards. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, entscheidet sich für Hanfsamen aus Europa. Der hat einerseits einen akzeptablen CO2-Footprint und die Produktionsstätten unterliegen höheren Sicherheits- und Qualitätsstandards. Dadurch wird eine eventuelle Verunreinigung mit THC ausgeschlossen.

Hanfsamen, Hanfsamen-Extrakt oder auch Öl in guter Qualität können mittlerweile in nahezu allen Lebensmittelmärken, Drogerien oder Reformhäusern aber auch in Apotheken gekauft werden. Und natürlich wie fast alles – online im Internet.

Hanfsamen keimen lassen: Ist das erlaubt?

Hanfsamen keimen
Das Keimen ist bisher nur für wenige Unternehmen in Deutschland zulässig.

Diese Samen keimen zu lassen ist Privatpersonen in Deutschland verboten. Selbst Nutzhanf pflanzen und anbauen dürfen in Deutschland nur echte Landwirte, die nach dem Gesetz über eine Alterssicherung für Landwirte (ALG) verfügen, den Anbau dokumentieren und behördlich melden. Auch Gärtnereien und anderen ähnlichen Berufsgruppen ist der Hanfanbau untersagt; im örtlichen Gartencenter können Sie also keine Cannabispflanze kaufen, um selber Hanfsamen zu ernten.

Hanfsamen für medizinisches Cannabis (mit einem THC-Gehalt über 0,2 Prozent) dürfen nach einer europaweiten Ausschreibung nur drei spezielle von der Cannabisagentur Deutschland beauftragte Unternehmen. Die dort gewonnen Marihuanas werden dann beispielsweise bei Rückenschmerzen oder Depressionen von einem Arzt per Cannabis-Rezept verschrieben, das in jeder Cannabis führenden Apotheke, auch Online-Apotheke, eingelöst werden kann.

Die deutsche Gesetzgebung ist in diesem Fall also eindeutig: Wer als Privatperson diese Samen einpflanzt und keimen lässt, macht sich strafbar.

Kann man Marihuana-Samen bestellen?

marihuana samen
In Deutschland legal erwerbbar.

Ob Weed, Hasch, Marihuanas oder Gras, was auch immer die Zielsetzung beim Kauf von Cannabissamen ist, Samen kaufen ist in Deutschland legal. Hanfsamen bestellen birgt kein Risiko und keinerlei Strafe. Selbst spezielle Sorten, die auch zur Gewinnung von medizinischem Cannabis verwendet werden könnten, dürfen bestellt, gekauft und weitergegeben werden. Aber das war es auch schon.

Während in Österreich Hanf beispielsweise auch als Zierpflanze zu Hause gezogen und gehalten werden darf, solange sie keine Blüten trägt, ist in Deutschland jegliche Kultivierung von Hanfsamen strikt verboten. Also, Marihuana-Samen bestellen ja, selbst anpflanzen aber auf keinen Fall!

Hanfsamen-Öl: Anwendungsbereiche

Hanfsamen Öl
Das Öl kann als Allrounder zu vielen Speisen ergänzt werden.

Das Öl zählt zu den Speiseölen und ist nicht mit CBD-Öl zu verwechseln. CBD wird aus der Hanfpflanze gewonnen und zu therapeutischen Zwecken gegen eine Vielzahl von Beschwerden wie Schlaflosigkeit oder auch Gelenkschmerzen verwendet. CBD-Öl, das frei von THC ist (< 0,2 Prozent) ist wie Hanfsamen-Öl ebenfalls im freien Handel erhältlich. CBD kann in diesem Öl gelöst sein, aber auch in jedem anderen Öl. In Hanfsamen-Öl selbst, das nur aus den Samen der Hanfpflanze, meist aus dem Sativa-Saatgut, gewonnen wird, ist hingegen generell kein CBD enthalten.

Dieses Öl kann an sich überall hinzugegeben werden. Ob zu Salaten, in Müslis oder Smoothies und sogar zum Braten eignet sich Hanfsamen-Öl – bitte nicht über 160 °C, damit alle Nährstoffe erhalten bleiben. Dank des angenehm nussigen Geschmacks ist es als Speiseöl unter Kennern sehr beliebt.

Aber auch die Kosmetik-Industrie hat die Vorteile von diesem Öl für sich entdeckt und setzte es für Produkte zur allgemeinen Hautpflege und bei spezieller Problemhaut ein. Das Öl ist also sowohl zur inneren als auch äußeren Anwendung geeignet. Und wer weder seine Pflegeserie noch seine Essgewohnheiten ändern möchte, aber trotzdem die volle Wirkung genießen will, greift einfach zu Hanfsamenöl-Kapseln.

 

Die Hanfsamenöl-Wirkung

Hanfsamen-Öl; Wirkung
Vielseitige Wirkung auf die Gesundheit.

Hanfsamen-Öl wird eine sagenhafte Wirkung nachgesagt. Es soll beim Abnehmen unterstützen, Hautunreinheiten beseitigen und Rheuma und Arthritis lindern und sogar den Alterungsprozess verlangsamen. Wissenschaftlich bewiesen ist das alles bisher leider noch nicht. Aber ganz von der Hand zu weisen ist die Wirkung von dem Öl definitiv auch nicht.

Zu den Fakten: Wirkversprechen dürfen in Bezug auf Hanfsamen nicht gemacht werden, aber zahlreiche Erfahrungsberichte belegen die Wirksamkeit von Hanfsamen-Öl, etwa bei Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzem und Hautirritationen, Reizdarm, Verdauungsproblemen oder auch Gefäßerkrankungen und Herz- / Kreislaufbeschwerden.

Wer dieses Öl zur Unterstützung seiner Gesundheit kauft, macht sicher nichts falsch. Eine auf den Körper wissenschaftlich bewiesene Wirkung von Hanfsamen-Öl steht aktuell allerdings noch aus.

Hanfsamen-Öl zum Abnehmen?

Hansamen Öl zum Abnehmen
In Tablettenform oder als reines Öl trägt es zu einer gesunden Ernährung bei.

Es gibt keine wissenschaftliche Studie, welche die Wirksamkeit von Hanfsamen-Öl zum Abnehmen belegt. Allerdings existieren vielfältige Erfahrungsberichte, die ihm eine unterstützende Wirkung beim Abnehmen nachsagen. Fest steht, dieses Öl trägt zu einer gesunden Ernährung bei.

Außerdem ist das Öl arm an Kohlenhydraten, aber reich an hochwertigen Proteinen und wertvollen Nährstoffen, die den Körper beim Abnehmen optimal versorgen. Der hohe Gehalt an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen in diesem Öl ist darüber hinaus für eine gute Verdauung wichtig und sorgt überdies für eine verminderte Aufnahme von Glucose. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel langsamer und sogenannte Heißhungerattacken werden verhindert. Insofern kann Hanfsamen-Öl durchaus das Abnehmen unterstützen.

Sind Hanfsamen gesund?

Hanfsamen gesund
Die Samen haben einen hohen Proteingehalt und werden daher immer beliebter auf dem Lebensmittelmarkt.

Hanfsamen sind sehr gesund, sie gehören sogar zu den sogenannten Superfoods, haben also eine besonders positive Wirkung auf die Gesundheit. Im Gegensatz zu den asiatischen Ländern, in denen sie schon lange auf dem Ernährungsplan stehen, sind sie in Europa erst relativ spät auf dem Lebensmittelmarkt angekommen.

Über eine bewusstseinsveränderte Wirkung durch den Verzehr braucht man sich bei den kleinen Samen der Hanfpflanze keine Sorgen machen, denn Hanfsamen enthält von Natur aus kein Tetrahydrocannabinol. THC, wie der Wirkstoff abgekürzt heißt (international auch unter Dronabinol bekannt), ist eine psychoaktive Substanz, die zu den Cannabinoiden zählt und hauptsächlich für die berauschende Wirkung im Cannabis verantwortlich ist.

Man kann sie geschält oder ungeschält essen. Die ungeschälte Variante enthält mehr Ballaststoffe und wird gern geröstet oder eingeweicht. Bei geschälten Samen ist der Anteil an gesunden Fetten und Proteinen im Verhältnis höher. Sie werden oft in Smoothies oder ins Müsli gegeben.

Hanfsamen sind lactose- und glutenfrei, für Diabetiker geeignet und verursachen durch Aufnahme in den Speiseplan und in Maßen genossen keinerlei sonstige gesundheitsschädliche Nebenwirkungen. Wer die empfohlenen maximal drei Esslöffel überschreitet, muss jedoch mit Durchfall oder zumindest Völlegefühl rechnen.

Obwohl keine gesundheitsschädlichen Daten für den Verzehr von den Samen während der Schwangerschaft oder von Kindern vorliegen, sollte zumindest auf die Möglichkeit hingewiesen werden, dass Hanfsamen bei der Ernte mit – wenn auch sehr geringen, nicht wirksamen Mengen – THC in Berührung gekommen sein könnten. Generell unterstützen sie aber eine gesunde Ernährung für die ganze Familie.

Hanfsamen-Rezepte zum Nachkochen gibt’s beispielsweise bei Chefkoch.

Hanfsamen-Nährwerte

Nährwerte; Brot
Die Samen eignen sich auch zum Brot backen.

Hanfsamen zum Backen, Kochen oder Knabbern – modernem Essen verpassen die kleinen Proteinbomben oft den letzten Schliff. Die Nährwerte sind jedoch oft völlig unterschiedlich angegeben. Woran liegt das? Am kleinen, feinen Unterschied: Nämlich, ob es sich um geschälten oder ungeschälten Hanfsamen handelt. Gesund sind sie beide. Sie unterscheiden sich vor allem in den Werten für Energie, Ballaststoffe, Eiweiß und Fett – siehe Tabelle.

Je nach Samensorte können sich die einzelnen Werte geringfügig unterscheiden. Definitiv muss aber sowohl bei geschältem als auch ungeschältem Hanfsamen auf den recht hohen Energie-Nährwert mit 461 kcal beziehungsweise 601 kcal hingewiesen werden. Auch deswegen empfiehlt sich die empfohlenen 30 Gramm / Tag nicht zu überschreiten.

Samen geschält oder ungeschält?

Hanfsamen geschält-ungeschält
Die Samen können sowohl geschält als auch ungeschält erworben werden.

Hanfsamen geschält oder ungeschält, was ist gesünder? Nun, das lässt sich nicht einfach so sagen, beide haben ihre speziellen Vorteile. Je nachdem welche Intention man beim Genuss hat, kann der eine oder der andere wirksamer sein. Beide sind reich an den essenziellen Fettsäuren Linolensäure (Omega-6-Fettsäure) und Alpha-Linolensäure (Omega-3-Fettsäure), die für die Herzgesundheit und den Energie- und Sauerstoffhaushalt wichtig sind. Außerdem enthalten sie jede Menge Vitamine, Mineralien und Aminosäuren.

Geschälte beziehungsweise ungeschälte Hanfsamen unterscheiden sich vor allem im Gehalt von Energie, Ballaststoffen, Fett und Eiweiß. Das bedeutet, wem ein hoher Proteinanteil und gesunde Fettsäuren wichtig sind, beispielsweise als Sportler für den Muskelaufbau, der greift besser zu geschälten Hanfsamen. Wer hingegen auf eine besonders ballaststoffreiche Ernährung achtet, wählt lieber ungeschälten Hanfsamen. Ganz einfach, oder?

Cannabissamen von dm, Edeka oder REWE?

DM, Edeka oder Rewe
Die Samen aus Hanf können in konventionellen Läden ohne Bedenken erworben werden.

Wer sich für die Ernährung mit Hanfsamen interessiert, kann heute aus einer Vielzahl an Angeboten auswählen. Online sowieso aber auch in den heimischen Lebensmittelmärkten oder in Drogerien und Reformhäusern. Hanfsamen in guter Qualität, ungeschält und geschält oder auch Bio-zertifiziert können bedenkenlos bei dm, Rossmann oder REWE gekauft werden. Selbstverständlich ist dort auch das ebenfalls sehr gesunde und bekömmliche Hanfsamen-Öl erhältlich.

Hanfsamen für Pferd, Hund und Katze?

Hanfsamen; Vögel Futter
Auch für Vögel sind Hanfsamen ein guter Energielieferant.

Hanfsamen sind echte Allrounder und nicht nur für Menschen, sondern auch für Pferde, Hunde, Katzen und sogar als Vogelfutter gesund. Ebenso wie bei Zweibeinern optimieren sie die Verdauung, stärken das Immunsystem und wirken entzündungshemmend.

Die vielen Vitamine, Mineralstoffe und gesunden Fettsäuren in den Samen entfalten auch im Hunde- oder Katzenfutter ihre gesundheitsfördernde Wirkung und gelten als wertvolle Nahrungsergänzung. Bei Pferden werden Hanfsamen beispielsweise auch bei Gelenkentzündungen oder Hufproblemen mit ins Futter gegeben.

Für Vögel sind Hanfsamen (zum Beispiel Dehner Natura Hanfsaat) darüber hinaus aufgrund des hohen Fettanteils gerade im Winter ein mitunter lebenswichtiger zusätzlicher Energielieferant. Sie werden unter anderem von Finken, Sperlingen und Meisen sehr geschätzt.


Dieser Artikel beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zu einem Gesundheitsthema und dient somit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls einen Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen unsere Redakteure nicht beantworten.

Bildquellen zum Ratgeber: „Hanfsamen: Das super Superfood“

Beitragsbild: iStock.com/ollo, Foto 1: iStock.com/sandsun, Foto 2: iStock.com/24K-Production, Foto 3: iStock.com/mgstudyo, Foto 4: iStock.com/Sunshine Seeds, Foto 5: iStock.com/ollo, Foto 6: iStock.com/Esin Deniz, Foto 7: iStock.com/Kanjana Jorruang, Foto 8: iStock.com/Ina Melny, Foto 9: iStock.com/Julija Kumpinovica, Foto 10: iStock.com/Liudmila Zavialova, Foto 11: iSock.com/David Ferencik, Foto 12: iStock.com/Jim Williams

Disclaimer

Die Inhalte der mediorbis-Artikel werden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und umgesetzt. Wir bemühen uns, die Informationen aktuell, inhaltlich korrekt und vollständig anzubieten. Dennoch ist das Auftreten etwaiger Fehler nicht auszuschließen. Eine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität kann daher trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden. mediorbis übernimmt insbesondere keinerlei Haftung für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen Inhalte entstehen. Hinweise und Korrekturen nehmen wir gerne entgegen; mailen Sie an mrb@mediorbis.de.

Kontakt zu mediorbis

Bitte wählen Sie ein Thema aus...*
Bitte wählen Sie ein Thema aus...
Praxisbörse
Praxisabgabe
Praxisübernahme
Praxisbewertung
Praxisabgabe an Investoren
Unternehmensberatung für Ärzte
Steuerberatung für Ärzte
Fachanwalt Medizinrecht
Praxisberatung & Praxismanagement
Praxismarketing
Suchmaschinenoptimierung
Webdesign für Ärzte
Patientenakquise
Social Media Marketing
Medical Headhunting
IT Consulting
Ärzteversicherungen
Praxisfinanzierung
Hilfe & Support
Sonstiges

Suche